Unterwäsche: Die Queen braucht neue Unterwäsche

Einstellen Kommentar Drucken

Was die Queen wohl drunter trägt?

Rigby & Peller hatte Königin Elizabeth II. mit Leibwäsche ausgestattet. Das soll gefälligst geheim bleiben und wehe dem, der etwas verrät.

Ebenfalls thematisiert June Kenton die Zusammenarbeit mit anderen britischen Royals. Der Grund ist ein Buch.

Denn schon 2016 hatte die 82-Jährige ein Buch veröffentlicht, das der Queen gar nicht passte. Es geht darin unter anderem um die geschäftlichen Beziehungen zwischen June Kenton und Mitgliedern der royalen Familie.

London. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold - diesen Spruch hätte sich der Hersteller der BHs von Queen Elizabeth II besser zu Herzen genommen. Zuvor hatte sie die Königsfamilie in ihrer Autobiografie "Storm in a D-cup" erwähnt. So habe Prinzessin Diana (†36) bei ihr einst nicht nur Badeanzüge bestellt, sondern auch Poster von Unterwäsche-Models mitgenommen - für ihre Söhne William (35) und Harry (33), die damals noch in Eton die Schulbank drückten. Margret würde sich immer in die Hutauswahl ihrer Mutter einmischen. Zwar verkaufte Kenton die Firma bereits 2011, sitzt aber immer noch im Vorstand.

Comments