Schild führt vor Shiffrin - Geiger auf Rang elf

Einstellen Kommentar Drucken

Damit war der 30. Sieg im Slalom im Trockenen, der insgesamt 41.in ihrer Karriere.

Wendy Holdener, die in vier der fünf bisherigen Slaloms auf dem Podium vertreten war, schied zum zweiten Mal in diesem Winter aus. Und auch Mélanie Meillard, Fünfte bei Halbzeit, kam im zweiten Anlauf nicht ins Ziel. Schon nach wenigen Toren kam das Aus. Die Engelbergerin, die in der aktuellen Saison schon zweimal in den Top 10 klassiert, verbesserte sich auf Platz 11. Den umgekehrten Weg ging Michelle Gisin, die im zweiten Durchgang praktisch zum Stillstand kam und vom 10.in den 21. Der zweite Lauf beginnt um 20:45 Uhr. Zuletzt hatte die Amerikanerin ihre Konkurrenz im ersten Lauf dreimal in Serie um deutlich mehr als eine Sekunde distanziert, doch für einmal gehört ihr nur die Rolle der ersten Verfolgerin.

Ski-Rennläuferin Bernadette Schild (Österreich) hat beim Weltcup-Slalom im österreichischen Flachau für eine kleine Überraschung gesorgt. Die Salzburgerin Bernadette Schild landete auf dem zweiten Platz. Mikaela Shiffrin (USA) 0,37 zurück. 3. Frida Hansdotter (SWE) 0,74. 4. Nina Haver-Löseth (NOR) 1,54. 5. Zweitbeste Österreicherin ist Katharina Truppe als Achte (+2,13). Chiara Costazza (ITA) 2,80.

Mit Petra Vlhova und Wendy Holdener sind bereits zwei Mitfavoritinnen ausgeschieden.

Comments