Lufthansa fliegt in Europa an die Spitze

Einstellen Kommentar Drucken

Rund 130 Millionen Passagiere entschieden sich im Jahr 2017 für die Lufthansa Gruppe, zu der neben dem deutschen Kranich selbst auch Austrian Airlines, Swiss, Eurowings und Brussels Airlines gehören. Die Zahlen berichtete Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt.

Ryanair steigerte die Passagierzahlen unterdessen nur um zehn Prozent auf 129 Millionen, da die Airline wegen Personalengpässen viele Flüge streichen musste. Damit konnte sich die Lufthansa wieder vor die irische Billigfluggesellschaft setzen, nachdem sie 2016 bei den Fluggastzahlen noch von ihr abgehängt worden war. Dazu trug auch die Übernahme der belgischen Brussels Airlines. Zum Lufthansa-Konzern gehören Eurowings, Swiss und Austrian Airlines. Dabei profitierte Deutschlands größte Fluggesellschaft offenbar auch von der Insolvenz der Air Berlin, die im Herbst ihren Betrieb eingestellt hatte.

Comments