Klinik-Zoff eskaliert: Mann will Freundin besuchen, schlägt Ärztinnen nieder und flieht

Einstellen Kommentar Drucken

Unfassbar überzogen reagierte ein 41-Jähriger in Heiligenhafen am Dienstag darauf, dass ihm der Besuch seiner Freundin in einem Krankenhaus verwehrt wurde. Zwei Ärztinnen schlug der Mann nieder, klaute deren Rucksack und Handy und startete einen mehrstündigen Fluchtversuch. Am Ziel angekommen ließ er die Taxe auf ihn warten.

Den geraubten Rucksack der Ärztin hatte der Mann bei seiner Flucht im Taxi zurückgelassen. Nun sollte es im Taxi weiter in Richtung Fehmarn gehen. Als der Taxifahrer kurz hinter Oldenburg eine Tankstelle ansteuerte, sprang der Mann aus dem Auto. Mit Unterstützung eines Diensthundes und unter Zuhilfenahme von Wärmebildkameratechnik und eines Hubschraubers der Bundespolizei-Fliegerstaffel aus Fuhlendorf konnte der Flüchtige um 23.52 Uhr in der Alten Sundstraße in Großenbrode vorläufig festgenommen werden.

Comments