Flüchtling behauptete minderjährig zu sein, doch ist mindestens 26!

Einstellen Kommentar Drucken

Der Flüchtling gab an, minderjährig zu sein. Die DNA aus der Blutprobe des Flüchtlings sagte jedoch etwas ganz anderes. Ein test zeigte jedoch, dass er mindestens 26 Jahre alt ist. Zu 99,999 Prozent sei er auf jeden Fall älter, als er behauptet zu sein.

Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière forderte bereits bundeseinheitliche Tests für die Altersbestimmung bei Flüchtlingen, so "Tag24". Dies wurde aber abgelehnt, da die Flüchtlinge nicht einer Belastung durch Strahlen ausgesetzt werden sollten. Für den in Hildesheim angewandten Test sind allerdings nur Proben von Speichel und Blut notwendig. Die Abweichungen vom rechnerischen Alter aus der Geburtsurkunde seien nur gering - besonders bei jüngeren Menschen.

Comments