Drama in Königswalde: Junge (1) fällt in Bach und stirbt

Einstellen Kommentar Drucken

Königswalde/Chemnitz. Ein gut einjähriger Junge ist in Königswalde (Erzgebirgskreis) in den Pöhlbach gefallen und später im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Mutter ihren ein Jahr alten Sohn am Montagnachmittag auf einem Grundstück in Königswalde aus den Augen verloren.

Die umfangreiche Suche von Landes- und Bundespolizei und mehreren freiwilligen Feuerwehren, auch mit Hubschrauber und Hund, endete nach einer Stunde in einer Tragödie. Auch ein Polizeihubschrauber und ein Fährtenhund wurden eingesetzt. Sie fanden das Kind im rund drei Kilometer entfernten Geyersdorf, einem zu Annaberg-Buchholz gehörenden Ortsteil. Zwar kam er noch ins Krankenhaus, starb dort aber kurz darauf. "Ein Kriseninterventionsteam betreut derzeit die Eltern", zitiert "Bild" eine Sprecherin der Polizei.

Comments