Bleibt der Trainer doch? Sammer macht Bayern Heynckes-Hoffnung

Einstellen Kommentar Drucken

Der FC Bayern kommt nach schwachem Saisonstart unter Carlo Ancelotti mit dem zurückgekehrten Jupp Heynckes wieder ins Rollen. "Es wäre ein außergewöhnlicher Transfer, der dem FC Bayern extrem gut zu Gesicht stehen würde". Der 72-jährige Heynckes hat zwar mehrfach betont, beim deutschen Fußball-Rekordmeister nur eine Übergangslösung zu sein; Vereinspräsident Hoeneß macht sich jedoch für ein Engagement über das Saisonende hinaus stark.

Bleibt Jupp Heynckes? War Sandro Wagner ein guter Transfer für den FCB? Ich weiß nicht, ob es argumentativ möglich ist, dies zu ändern. Wenn er weiter - salopp gesagt - wie bisher reingrätscht, ist die Hoffnung gegeben, dass die Aussage von Jupp keine Absolution für den Sommer darstellt. Jupp tut diese Anerkennung und Wertschätzung auch sehr gut. Deswegen wisse Sammer nicht, "ob es in der Sache von Jupps Seite eine Absolution gibt". Uli macht das exzellent. Ich fand es auch richtig, dass er ein bisschen mit dem Wechsel gewartet (Möglichkeiten in den letzten Jahren, Anm.d.Red.) hat. "Genau das sehe ich jetzt bei ihm". Sandro wollte und will immer gewinnen und etwas erreichen. Ich bin aber schon immer ein Freund davon gewesen, in gewissen Situationen Reizpunkte zu setzen, die Mitspieler aufzurütteln. Das hat er gemacht. Rein sportlich wird er dem FC Bayern gut tun - und Sandro wird der FC Bayern gut tun. Steubing dazu: "Ich habe während des Spiels gegen Bayern mit Uli Hoeneß darüber geredet, und er hat mir bestätigt, dass sie nicht mit Niko gesprochen haben".

Comments