Zehntausende Katalanen halten Großdemo in Brüssel ab

Einstellen Kommentar Drucken

Sie forderten die Europäische Union auf, ihr Streben nach Unabhängigkeit zu unterstützen, und bekannten sich solidarisch mit dem abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont, wie ein AFP-Reporter berichtete. Die Polizei schätzte die Menge auf 45.000 Menschen. Auch der abgesetzte Regionalpräsident Carles Puigdemont nahm an der Demo teil.

Hunderte Katalanen haben am Donnerstag in Brüssel für die Unabhängigkeit Kataloniens demonstriert. "Europa, wach auf!" lautete der Slogan der Proteste.

Der nationale Haftbefehl gegen Puigdemont, der sich Ende Oktober mit vier weiteren führenden katalanischen Politikern nach Brüssel abgesetzt hatte, ist nach wie vor aufrecht: Die spanische Justiz wirft ihnen Rebellion, Aufwiegelung und Veruntreuung öffentlicher Gelder vor. In Sprechchören forderten die Demonstranten die Freilassung der noch immer in Madrid inhaftierten ehemaligen Minister der Regionalregierung.

Sie übernahm die Kontrolle über die Region. Dabei sprachen sich rund 90 Prozent der Wähler für die Unabhängigkeit aus, die Beteiligung lag jedoch nur bei 43 Prozent.

Comments