Metallklappe löst sich von Zug - Scheiben durchschlagen

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Zug der Kurhessenbahn (KHB) fuhr von Wabern Richtung Norden, ein Intercity-Zug (IC) fuhr von Kassel Richtung Süden.

Ermittler der Polizei untersuchen den beschädigten Zug. Mehrere Passagiere wurden verletzt, als das Trümmerteil mehrere Scheiben zum Bersten brachte, wie die Bundespolizei berichtet.

Fünf Jugendliche, die in der Kurhessenbahn saßen, wurden durch herumfliegende Scherben verletzt. Zwei von ihnen wurden vorsorglich in das Klinikum nach Melsungen gebracht.

Im IC erlitt eine 30-jährige Frau Verletzungen an den Augen.

Die Bahnstrecke zwischen Kassel und Wabern ist zur Zeit voll gesperrt. Die Bahn hat einen Bus-Ersatzverkehr eingerichtet, wie der Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) meldete. Der Fern- und Güterverkehr wurde über Fulda umgeleitet.

Bei den Ermittlungen der Bundespolizei vor Ort kam ein Hubschrauber zum Einsatz. Dabei wurde auch das für die Schäden verantwortliche Metallteil am Streckenrand gefunden.

Comments