Honor 7X: ab sofort erhältlich, 300 Euro

Einstellen Kommentar Drucken

Wahrscheinlich will man somit auf Namensebene nicht hinter dem iPhone X stehen, welches ja letztlich iPhone Zehn ausgesprochen wird.

Der Akku des Honor View 10 hat eine Nennladung von 3.750 mAh und kann schnell geladen werden. Dennoch reissen wir die wichtigsten Punkte kurz an: Das Honor View 10 besitzt den Kirin 970, 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher.

Das Honor 7X bietet als erstes seiner Preisklasse ein von Honor "FullView" genanntes 18:9-Display mit dünnen Rändern. Die Auflösung beträgt 2160 x 1080 Pixel.

Wollt ihr euch nicht auf euer Losglück verlassen und euch auf jeden Fall ein Honor 7X sichern, gibt es bis zum 15.01.2018 noch ein ganz besonderes Schmankerl: Honor gewährt beim Kauf des Gerätes im eigenen Shop oder bei teilnehmenden Partnern 50 Euro Cashback, wodurch sich der ohnehin schon attraktive Preis von 299 Euro rechnerisch auf unschlagbare 249 Euro reduziert. Für weitere Informationen verweisen wir an dieser Stelle gerne noch einmal auf unseren ausführlicheren Release-Artikel zum Honor V10 in China.

"High-End-Smartphones für 1000 Euro oder mehr halten wir für nicht zeitgemäß". Zumindest Deutschland nannte man in der Ankündigung, die Schweiz wurde nicht erwähnt.

Das Innenbeleben des Honor-Geräts hebt sich hingegen nicht von dem Huawei-Modell ab. Das Smartphone teilt einige Eigenschaften mit dem Huawei Mate 10 Pro und kostet unter 500 Euro.

Ebenfalls für Europa vorgestellt wurde das Honor 7X und zwar als Mittelklasse-Smartphone.

Der Bildschirm des View 10 ist anders als der des Mate 10 Pro kein OLED-Display, sondern ein IPS-Bildschirm. 20 Megapixel mit einem 2 Megapixel gepaart für die Selfiekamera und 16 Megapixel mit einem monochromen 20 Megapixel Sensor für hinten. Der 2-MP-Sensor agiert als Unterstützung des Hauptsensors und ist für Fotoaufnahmen mit Tiefenschärfe zuständig.

Vervollständigt wird die Ausstattung des Honor 7X schließlich durch einen Dual-SIM-Slot, eine Micro-USB-Port, ein LTE-Modem, ein Funkmodul mit Unterstützung für WLAN und Bluetooth 4.1 sowie eine 8 Megapixel Frontkamera. Damit erscheint das Mittelklasse-Modell immerhin deutlich eher als das Honor View 10. Die durch den Versatz beider Kameras entstehende Parallaxe nutzt Honor für den gegenüber dem 6X verbesserten Porträtmodus, dessen Tiefenunschärfe manuell zwischen simulierter Blende f/0.95 und f/16 eingestellt werden kann.

Comments