Bei DFB-Bundestag | Lahm wird Ehrenspielführer

Einstellen Kommentar Drucken

Der Weltmeister und ehemalige Nationalspieler soll am Freitag zum Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft ernannt werden.

DFB-Präsident Reinhard Grindel wird den Funktionären beim Kongress einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten und ist sicher, dass sein Vorstoss auf positive Resonanz stossen wird.

"Philipp Lahm ist ein herausragender Sportsmann, ein überragender Teamplayer und zudem ein sozial engagierter Mensch", begründete Grindel seine Vorlage. Vor Lahm wurden erst fünf Spieler für ihre besonderen Verdienste um die DFB-Elf ausgezeichnet.

Große Ehrung für Philipp Lahm (34).

Vor Lahm wurden Fritz Walter (1958), Uwe Seeler (1972), Franz Beckenbauer (1982), Lothar Matthäus (2001) und im vergangenen Jahr Jürgen Klinsmann zu Ehrenspielführern ernannt. "Mit der beabsichtigten Ernennung zum Ehrenspielführer sollen nicht zuletzt seine großartigen Leistungen als Kapitän unserer Weltmeisterelf 2014 gewürdigt werden". Nach dem WM-Titel 2014 beendete Lahm seine Karriere in der Nationalmannschaft.

Er debütierte im Februar 2004 für die deutsche Nationalmannschaft und bestritt seitdem 113 Länderspiele.

Comments