Rewe will sieben von neun Temma-Läden schließen

Einstellen Kommentar Drucken

Und das war's! Der Kölner Handelsriese Rewe beendet das Bio-Experiment mit den "Temma"-Märkten". Sieben der neun modernen Tante-Emma-Filialen würden demnach geschlossen, darunter sind auch Filialen in Düsseldorf. Speck will sie als Bio-Fachhandelsmärkte unter dem gewohnten Namen "Temma" weiterführen. Wie die Zeitung nun berichtete, entwickelten sich die Märkte regional sehr unterschiedlich und erfüllten nicht die Erwartungen der Rewe-Konzernführung.

Rewe will das Bio-Segment in den eigenen Rewe-Filialen ausbauen und Temma-Bausteine - etwa aus dem Gastro-Bereich - in die Supermarktfilialen integrieren. Allen Mitarbeitern werde ein Angebot zur Weiterbeschäftigung innerhalb der Gruppe gemacht. Die Märkte würden auf ein anderes Rewe-Konzept umgestellt oder es würden Lösungen außerhalb der Gruppe gefunden.

Der Artikel erschien zuerst im " Kölner Stadt-Anzeiger ".

Comments