Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor mit Windows-Unterstützung vorgestellt

Einstellen Kommentar Drucken

Mit Windows 10 on ARM sollen sich nun wesentlich bessere Voraussetzungen für einen Erfolg ergeben, da auch x86-Software dank eines Emulators problemlos auf den neuen Geräten laufen soll. Der Hersteller setzt auf einen sehr schmalen Rand, der mit 8,9 Millimetern für eine äußerst kompakte Bauform sorgt. Statt der üblichen 2,45 Gigahertz Maximaltakt kommt eine leicht beschleunigte Variante zum Einsatz, die mit 2,6 GHz arbeitet. Der Flash-Speicher des ersten ASUS-Notebooks mit ARM-Prozessor ist je nach Modell 64, 128 oder 256 Gigabyte groß und basiert auf dem schnellen UFS-2.0-Standard, der hohe Übertragungsraten gewährleistet, die ungefähr auf dem Niveau aktueller Notebooks liegen.

Beide Laptops - der Asus NovaGo und der HP Envy x2 - sind mit einem Snapdragon 835 ausgestattet, also einem der aktuellen HighEnd-Chips für Android-Smartphones- und Tablets. Dessen Grafikeinheit Adreno 540 läuft mit 710 MHz und ist zu Microsofts Programmierschnittstelle DirectX 12 sowie zu Vulkan und OpenCL 2.0 kompatibel. Mit dabei sind weiters zwei USB 3.1-Ports (Typ A), ein microSD-Kartenleser, ein HDMI-Ausgang und eine Klinke für Kopfhörer bzw. Zwei Stereo-Lautsprecher mit ASUS' SonicMaster-Technik liefern möglichst optimalen Sound und eine 720p-Webcam ist ebenfalls installiert. Das integrierte X16-Modem des Qualcomm Snapdragon unterstützt Gigabit-LTE mit bis zu 1 GBit/s im Download und 150 MBit/s im Upload. Ob ASUS die GPS-Fähigkeit das Qualcomm-Chips nutzt, ist noch offen. Mit einem 52-Wattstunden-Akku soll das Notebook eine Laufzeit von bis zu 22 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 30 Tagen besitzen.

ASUS verspricht eine Laufzeit von bis zu 22 Stunden, wobei dies wohl wieder auf der dauerhaften Wiedergabe eines 1080p-Videos über WLAN und reduzierter Display-Helligkeit basiert.

Windows-Notebooks mit 20 Stunden Laufzeit- sparsamer Smartphone-Prozessor

Zur Premiere geben Asus und HP ein Stelldichein.

Besonders das Thema mit der KI gewinnt auf dem Markt immer mehr an Bedeutung und sowas zeigte zuletzt Huawei mit seinem eigenen Hisilicon Kirin 970 Prozessor, welcher eine eigene dedizierte NPU integiert hat, welche bereits im Huawei Mate 10 (Pro) oder Honor V10 zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem für die in den Geräten verbauten, für Mobilgeräte optimierten Prozessoren des Herstellers Qualcomm findet eine spezielle Version von Windows 10 Verwendung. Das Asus Novago soll im erten Quartal 2018 ab rund 800 Euro auch in Deutschland in den Handel kommen. Gerade die Energieeffizienz ist besonders für großen Unternehmen interessant, um Kosten zu senken.

Comments