Welt-Titel für Steinhaus und Brych

Einstellen Kommentar Drucken

Felix Brych wurden von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern zur Weltschiedsrichterin und zum Weltschiedsrichter des Jahres 2017 gewählt. Die Entscheidung, von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern getroffen, gab die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) bekannt.

Bibiana Steinhaus und Dr.

Weltschiedsrichter des Jahres 2017: Bibiana Steinhaus und Dr.

Für Felix Brych ist die Wahl zum Weltschiedsrichter dagegen eine Premiere.

Für Bibiana Steinhaus ist es nach 2013 und 2014 die dritte Auszeichnung.

Der 42-Jährige aus München, der von Mittwoch an bei der Club-WM zum Einsatz kommt, ist nach Aaron Schmidhuber (1992) und Markus Merk (2004, 2005 und 2007) der dritte deutsche Referee, dem die seit 1987 verliehene Auszeichnung zuteil wird. "Gemeinsam mit meinem Team freue ich mich sehr darüber und hoffe, dass diese internationale Anerkennung viele junge Schiedsrichterinnen in Deutschland motiviert, ihren Weg weiterzugehen. Diese Auszeichnung rundet ein für mich perfektes Jahr ab, in dem mein ganz persönlicher Traum von der Bundesliga wahr geworden ist". Steinhaus und Brych leiteten in diesem Jahr die Champions-League-Finals bei den Frauen und Männern.

Comments