Waldbrände in Kalifornien zwingen Zehntausende zur Flucht

Einstellen Kommentar Drucken

Die Flammen breiten sich rasch aus: Feuerwehrmänner aus Los Angeles und Santa Barbara versuchen zur Stunde das Feuer einzudämmen, das sich Richtung Ventura, eine Stadt mit 106.000 Einwohnern, 20 Kilometer von Downtown Los Angeles entfernt. In den betroffenen Bezirken waren nach einem Bericht der "Los Angeles Times" 260.000 Menschen ohne Strom.

Lokale Medien berichten, die Brände hätten sich explosionsartig ausgebreitet und in kürzester Zeit bereits eine Fläche von mehr als 120 Quadratkilometern eingenommen.

Hunderte Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen, die von starken Windböen immer neu angefacht werden.

2017 war für Kalifornien und andere westliche Staaten der USA wegen anhaltender Trockenheit ein besonders schlimmes Waldbrandjahr. Wie sich die Lage weiterentwickle, entscheide "Mutter Natur". Den Angaben zufolge starb ein Mensch bei einem Verkehrsunfall, der sich auf einer wegen des Feuers gesperrten Strasse ereignete.

Comments