Nach Trennung vom 1. FC Köln: Stöger verspürt keine Leere

Einstellen Kommentar Drucken

Nicht nachvollziehen kann der ehemalige DFB-Teamspieler Lukas Podolski die Beurlaubung von Trainer Peter Stöger beim 1. FC Köln.

Eine Leere nach der Trennung vom abgeschlagenen Tabellenletzten, wo er am Sonntag beurlaubt worden war, verspüre er nicht, betonte Stöger. "Und natürlich werde ich durch Köln spazieren, in dieser Stadt habe ich mich ja immer wohl gefühlt".

Dass sein Abgang absehbar gewesen sei, mache es ihm nicht unbedingt leichter: "Jein". Er hat trotz des Chaos aber menschlich nie seine Linie verloren. "Das soll nicht überheblich klingen, aber eine neue Chance wird kommen", sagte der Wiener gegenüber dem "Kurier" (Dienstag-Ausgabe). Das Leben gehe weiter.

Comments