Umfrage: Abbruch der Koalitionsgespräche hilft Merkel und schadet FDP

Einstellen Kommentar Drucken

Berlin. Einer Umfrage zufolge hat die FDP nach dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen an Zustimmung verloren.

Wenn jetzt Bundestagswahlen wären, käme die FDP auf acht Prozent, ergab das am Montag veröffentlichte RTL/n-tv-Trendbarometer des Meinungsforschungsinstituts Forsa.

Bei der Bundestagswahl im September war die FDP noch auf 10,7 Prozent gekommen. FDP-Chef Christian Lindner hatte die Gespräche über eine Jamaika-Koalition von Union, FDP und Grünen vor gut zwei Wochen für gescheitert erklärt. Die SPD kommt auf 20 Prozent (+ eins), die Linke unverändert auf neun Prozent.

Die Grünen können zum dritten Mal in Folge zulegen und sind derzeit mit 13 Prozent (+ eins) drittstärkste Kraft.

CDU und CSU legen demnach auf 34 Prozent zu, die AfD verliert und liegt bei zehn Prozent.

Comments