Sarah und Pietro Lombardi wieder zusammen

Einstellen Kommentar Drucken

Plaudertasche Sarah übernahm die Führung des Interviews mit Günther Jauch, Noch-Ehegatte Pietro schob hier und da mal ein "Ja" dazwischen, das war's dann auch fast.

Dort zeigte sich vor allem Sarah redselig, während Pietro insgesamt gesehen eher wortkarg blieb. Offensichtlich hat er langsam die Nase voll von den immer gleichen Fragen nach Trennung und dem gemeinsamen Sohn Alessio.

Er freut sich, wenn Mama und Papa da sind Aus diesem Grund verbringt das einstige DSDS-Traumpaar auch wichtige Feste wie Geburtstage oder Weihnachten gemeinsam.

Was sind die Erkenntnisse aus dem Kurzauftritt?

In der Sendung von Moderator Günther Jauch sprachen die zwei 25-Jährigen am Sonntag über das Elterndasein für den gemeinsamen Sohn Alessio (2).

Sarah sagte, sie waren sich immer einig, dass sich beide Elternteile gleichermaßen um den Jungen kümmern sollen, der solch einen schweren Start ins Leben hatte. "Wir können auch wahnsinnig stolz auf uns beide sein". "Jeder hat Fehler. Ich". Pietro sieht die Sache genauso: "Ich finde es einfach wichtig, dass man nicht im Krieg auseinander geht. Sondern wenn man ein Kind gemeinsam auf die Welt setzt, dann sollte man auch gemeinsam für das Kind da sein und es nie alleine lassen".

Weihnachten werden die Drei "auf jeden Fall zusammen" sein, berichtete Pietro.

Dass Sarah und Pietro auch nach der Trennung Ende 2016 noch ein Team sind, haben die beiden immer wieder bewiesen.

Comments