Kerngesunde Mutter (20) erkrankt an Grippe: Einen Tag später ist sie tot!

Einstellen Kommentar Drucken

Die Amerikanerin Alani M. erkrankte an Grippe.

"Sie hat um 7:30 Uhr ins Krankenhaus eingecheckt und um 15:25 Uhr war sie tot", sagte ihre Tante Stephanie Gonzales. Die Ärzte diagnostizierten eine klassische Grippe bei der zweifachen Mutter und schickten sie mit den entsprechenden Medikamenten nach Hause.

Eigentlich war Alani M., die einen zweijährigen und einen sechs Monate alten Sohn hat, eine gesunde junge Frau.

Vergangenen Montag ging eine zweifache Mutter aus Phoenix (US-Bundesstaat Arizona) zum Arzt, da sie sich krank fühlte.

Alanis Familie hätte sich daraufhin keine großen Sorgen gemacht, denn sie sei immer sehr gesund gewesen und hätte keine Vorerkrankungen gehabt. Ihre Mutter brachte sie ins Krankenhaus. Eine Röntgenuntersuchung ergab, dass sich die Grippe zu einer Lungenentzündung verschlechtert hatte. Doch die Diagnose kam viel zu spät - Alani M. verlor das Bewusstsein. Dann ging es bergab! Die Ärzte schlossen die US-Amerikanerin an ein Beatmungsgerät an - doch kurze Zeit später hörte ihr Herz auf zu schlagen.

"Sie haben versucht, sie wiederzubeleben, und sie haben es mehrere Minuten lang versucht, und sie haben meiner Schwester gesagt, dass sie nichts anderes tun können, dass sie von uns gegangen ist", sagte Gonzales.

"In einer Million Jahren hätten wir niemals damit gerechnet, sie an diesem Tag zu verlieren", so die Tante über den plötzlichen Tod ihrer Nichte. Alani war eine wunderschöne Mutter und liebte ihre Söhne über alles.

Die trauernde Familie ist tragischerweise nicht dazu im Stand die Beerdigungskosten zu tragen und hat jetzt einen Spendenaufruf über GoFundMe gestartet, damit sie der toten Alani eine angemessene letzte Reise ermöglichen können.

Comments