Tödliche Krankheit ausgebrochen! Dresdner Gymnasium geschlossen

Einstellen Kommentar Drucken

Seuchen-Alarm in Sachsen! In Dresden ist an einem Gymnasium die Tuberkulose ausgebrochen.

So soll bereits Anfang des Schuljahres bei einer Person Tuberkulose diagnostiziert worden sein, wie "Tag24" berichtet. Im Rahmen einer Routineuntersuchung stellte sich nun jedoch heraus, dass sich eventuell Schüler und/oder Lehrer mit den Bakterien angesteckt haben.

Die Hoga-Geschäftsleitung entschied, dass sich diejenigen, die mit der infizierten Person Kontakt hatten, vorsorglich untersuchen lassen müssen. "Am Montag werden alle Lehrer untersucht und am Dienstag Schüler der Klassen, die mit der Person häufig Kontakt hatten", erklärt die HOGA-Geschäftsführerin Regona Kirschstein dem Blatt.

Das Gymnasium und die Oberschule an der Zamenhofstraße in Dresden bleiben am Montag und Dienstag geschlossen. Laut WHO starben alleine 2015 bis zu 1,8 Millionen Menschen an TBC.

Tuberkulose oder kurz TBC ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die meist die Lungen befällt.

Übertragen wird TBC durch das Einatmen infektiöser Tröpfchen.

Comments