Remis gegen Porto: Besiktas für Achtelfinale qualifiziert

Einstellen Kommentar Drucken

Der türkische Fußball-Meister Besiktas Istanbul hat sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Die Türken trennten sich im fünften Spiel der Gruppe G zu Hause vom FC Porto mit 1:1 und brachten mit nun elf Punkten auch vorzeitig den Gruppe-G-Sieg unter Dach und Fach. Porto hat mit sieben Punkten den Einzug in die K.o. RB Leipzig kann mit einem vollen Erfolg im Abendspiel beim AS Monaco an Punkten zu Porto aufschließen. Leipzig empfängt am letzten Spieltag Besiktas, Porto trifft auf Monaco.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatte Porto die besseren Momente. Vincent Aboubakar hätte nachlegen können, schoss aber drüber (39.). Die Hausherren stecken aber nicht auf und kommen wenig später nach genialer Vorarbeit von Cenk Tosun durch Talisca (41.) zum Ausgleich.

Spartak Moskau verschenkt gegen den NK Maribor den Sieg und fängt spät das 1:1. Ein Last-Minute-Tor von Mesanovic rettete den Slowenen einen Punkt, nachdem Ze Luis die Russen in Front geschossen hatte (82.). Das änderte aber nichts daran, dass die Europacupsaison für das von Ex-Sturm-Trainer Darko Milanic gecoachte Schlusslicht Ende 2017 fix zu Ende ist.

Mit der Punkteteilung ist Moskau zwar sicherer Dritter, hat aber gegenüber den Gruppengegnern Sevilla und Liverpool die schlechtere Ausgangsposition im Kampf um die ersten beiden Plätze.

Comments