Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor

Einstellen Kommentar Drucken

In der Nacht auf Freitag zündete er das nächste Feuerwerk.

Ganz so verrückt wie in seiner Vorankündigung ist der E-Brummi zwar nicht. Die Produktion der Lastwagen werde im Jahr 2019 beginnen. Der wird laut Tesla alles bisher Dagewesene in der Sportwagen-Welt auf den Kopf stellen.

Als Überraschung gab es bei der Präsentation auf einem Flugplatz im kalifornischen Hawthorne auch ein weiteres Tesla-Modell: Einen neuen Roadster, der 2020 verfügbar sein soll.

Die Batterie soll eine Reichweite von 1.000 Kilometer schaffen. Er soll von null auf 60 Meilen pro Stunde (96 km/h) in 1,9 Sekunden kommen. Bei einer Vorbestellung muss der Kunde eine Anzahlung in Höhe von 50.000 Dollar hinblättern.

Tesla Semi
Mit Anhänger beschleunigt der Semi in 20 Sekunden auf 100 km

Der Sattelschlepper hat vier Motoren. Auch mit zwei ausgefallenen Motoren könne das Fahrzeug immer noch einen Diesel-Lastwagen schlagen.

Im neuen E-Lkw sitzt der Fahrer in der Mitte der Kabine vor zwei Touchscreeens.

Mit dem neuen Modell verschafft sich der SpaceX-, Hyperloop- und Tesla-Gründer Luft. Tatsächlich holte sich Russland aber eine ganze Fabrik. Der Lastwagen kann unter Vorlage einer Sicherheit von 5.000 Dollar vorbestellt werden. Voll beladen wären die Kamaz-LKW zudem auf Bergstrassen zu langsam gefahren, um die Hilfsgüter ...

Comments