Jamaika-Aus schickt Dax ins Minus

Einstellen Kommentar Drucken

Die politische Unsicherheit infolge des Scheiterns der Jamaika-Verhandlungen dürfte den Dax zum Wochenstart belasten.

Der Broker IG taxierte den Index am Montag rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 919 Punkten und damit 0,58 Prozent unter seinem Freitagsschluss. Am Freitag war der Dax mit einem Abschlag von 0,4 Prozent bei 12.993 Punkten ins Wochenende gegangen. Erfahrungsgemäß wirken sich politische Entwicklungen nur kurzfristig auf die Märkte aus. "Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren", sagte Parteichef Christian Lindner (hier die Erklärung der FDP im Wortlaut). Möglicherweise strebt die CDU-Vorsitzende und amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel nun eine Minderheitsregierung unter Unionsführung an.

Neben der Entwicklung in Berlin dürften Anleger auf Konjunkturdaten blicken. An der Wall Street waren die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland abgebröckelt. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,4 Prozent im Minus, der Nasdaq verlor 0,2 Prozent.

Comments