Achtung, Fake! H&M bestätigt: WhatsApp-Gutscheine über 250 Euro gibt es nicht

Einstellen Kommentar Drucken

Ravensburg jfa Ein Kettenbrief, der sich derzeit über den beliebten Messenger-Dienst WhatsApp durch Deutschland verbreitet, verspricht einen Gutschein über 250 Euro bei der Modekette H&M. Damals war eine fast gleich lautende WhatsApp-Nachricht in Umlauf gekommen, welche einen 250-Euro-Gutschein für den Lebensmittelriesen Rewe in Aussicht stellte.

Bei so einer Nachricht werden die meisten Herzen erstmal kurz höher schlagen: Nur wenige Schritte könnten den Empfänger von einem Gutschein trennen - der sogar einen beträchtlichen Wert hat. Aber Achtung: Der vermeintliche Gutschein ist ein Fake.

Nutzer von WhatsApp sind erneut das Ziel betrügerischer Datensammler. Klickt man auf den am Ende der Nachricht beigefügten Online-Link, kommt man auf eine angebliche H&M-Seite, die sich allerdings als Täuschung herausstellt.

Falls Nutzer auf den Link geklickt haben, bekommen sie laut "onlinewarnungen.de" im besten Fall Werbung per E-Mail, SMS und Werbeanrufe.

Die Adressdaten würden aber nicht zur Versendung eines H&M-Gutscheins genutzt, sondern von Datensammlern missbraucht. Dieser führt den User zu einer Internetseite, auf der fünf Fragen beantwortet werden müssen und man sich in ein Gewinnspielformular eintragen soll. Durch diese Masche wollen Cyberkriminelle an Daten von Usern gelangen.

Das steht in den Kettenbriefen. Erst danach würde der Gutschein angeblich aktiviert werden.

Auch das Textilunternehmen selbst weist eindringlich darauf hin, dass Gewinnspiele mit Geschenkkarten nur auf seiner Facebook-Seite stattfinden. Laut Kettenbrief gibt es einen 250-Euro-Einkaufsgutschein zum 70-Jahr-Jubiläum von H&M (Hennes & Mauritz) zu gewinnen.

Comments