Stadion-Umbenennung in Köln "keine ernsthafte Alternative"

Einstellen Kommentar Drucken

Daraus wird aber nichts.

Geschäftsführer Alex Wehrle (42) ist dennoch skeptisch: "Wir haben einen laufenden Vertrag und sind mit der Rheinenergie AG und anderen Unternehmen in Gesprächen". Von daher ist die Idee keine ernsthafte Alternative", sagte Wehrle der "Bild"-Zeitung (Montag)".

Hans Schäfer hält 1962 in der kölner Innenstadt die gewonnene Meisterschale hoch. "Wir beraten das Thema intern und werden Hans Schäfer eine wirklich nachhaltige Ehre erweisen". Die Trauerfeier für den vor einer Woche im Alter von 90 Jahren gestorbenen Fußball-Weltmeister von 1954 in der St. Albertus-Magnus-Kirche im Stadtteil Lindenthal war geladenen Gästen vorbehalten. Gut möglich, dass der FC Hans Schäfer ein "Denkmal" im Zuge des geplanten Ausbaus im Grüngürtel schafft. Somit lebt von den "Helden von Bern" nur noch Horst Eckel.

Comments