Mainz RP - Mercedes bei Crash in zwei Teile zerrissen

Einstellen Kommentar Drucken

In der Nacht zum Dienstag hat sich in Mainz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 29-jähriger Mainzer befuhr gegen 01.45 Uhr mit seinem PKW die Rheinhessenstraße in Richtung Mainz-Innenstadt. Das Auto wurde dabei in zwei Hälften zerrissen und kam im Gleisbett der Straßenbahntrasse zum Stehen.

Der 34-jährige Beifahrer aus Rheinhessen erleidet schwerste Verletzungen und verstirbt noch an der Unfallstelle.

Nach ersten Erkenntnissen war der 29-Jährige zu schnell unterwegs und kam in einer leichten Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Es gelingt ihm, den neuwertigen Mercedes Kombi wieder auf die Fahrbahn zu lenken, prallt aber in der Folge gegen einen Betonmast der Straßenbahnoberleitung. Die Berufsfeuerwehr Mainz wurde zum Ausleuchten der Straße hinzugezogen. Die Unfallstelle musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Zwischen den Haltestellen "Pariser Tor" und "Jägerhaus" gibt es derzeit einen Schienenerstatzverkehr für die Straßenbahnen.

Comments