Kaufland muss diesen Rotkohl wegen Drahtstücken zurückrufen

Einstellen Kommentar Drucken

Wegen möglicher Drahtstücke im Glas hat Kaufland eine bestimmte Charge Delikatess Rotkohl zurückgerufen. "Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Drahtstücke befinden", teilte der Handelskonzern mit.

Kaufland hat die betroffenen Rotkohlgläser aus dem Sortiment genommen.

Rotkohl der gleichen Sorte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen sei nicht betroffen.

Ausgerechnet kurz vor der besinnlichen Weihnachtszeit kommt es zu einem Rückruf, der viele Kunden betreffen wird. Die zurückgerufenen Gläser können in jedem Kaufland zurückgegeben werden - das Geld wird erstattet.

Comments