Achtjährige stirbt bei Drag Racing

Einstellen Kommentar Drucken

Anita Board war bei einem Testrennen in der Stadt Perth in ihrem Drag-Rennwagen "Pony Power" unterwegs, als sie gegen eine Betonmauer raste, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei dem Unglück am Sonntag, drei Tage nach ihrem achten Geburtstag, wurde sie demnach schwer verletzt und starb später im Krankenhaus.

Die Polizei untersucht derzeit den Unfallhergang. Der Vater des Mädchens, Ian, veröffentlichte Fotos der kleinen Rennfahrerin auf Facebook und schrieb außerdem: "Mein Herz ist in tausend Teile gebrochen".

Laut der Dachorganisation der Nationalen Australischen Drag Racing Vereinigung war das Mädchen dabei, seine Rennlizenz zu erfahren.

"Das Verbot gilt mindestens so lange, wie die Untersuchungen des Unfalls andauern", hieß es in einer Mitteilung. In der Juniorenklasse werden mit 210 ccm starken Rennern Spitzengeschwindigkeiten von 50 Stundenkilometern erreicht.

Comments