"Gegröle und Gesaufe" Ausgerechnet! Mallorca-König Jürgen Drews hasst den Ballermann

Einstellen Kommentar Drucken

So wirkt jedenfalls ein Geständnis, dass der 72-Jährige in der der Radio-Bremen-Talkshow "3nach9" machte.

Dort sagte Drews, er habe den Ballermann "nie gemocht". Seit Jahrzehnten tritt er auf der Balearen-Insel Mallorca auf uns sorgt bei der Feiergemeinde mit Hits wie "Ein Bett im Kornfeld", "Wieder alles im Griff" oder "Kornblumen" für ausgelassene Stimmung. Auf Di Lorenzos Frage, was ihn dort denn so störe, antwortete der Schlagerbarde: "Das Gegröle und Gesaufe". Er sei dazu "wie die Jungfrau zum Kinde" gekommen, blickt der Schlagersänger zurück. "Man wollte mich buchen", so der Schlagerstar. "Man hat versucht, mich zu ködern mit ein bisschen mehr Geld".

Also ging es mit dem Flieger von Ibiza nach Mallorca.

Nach seinem Auftritt habe er sich in seinen Vorurteilen vollkommen bestätigt gefühlt.

Bestellen Sie hier Jürgen Drews' neues Album "Drews Feat".

Das Ergebnis präsentiert er bei einer großen Deutschland-Tour auch live - u.a.am 10. März in Leipzig (Haus Auensee), 15. März in Düsseldorf (Capitol) und 17. März in Hamburg (Laeiszhalle).

Comments