4:3 gegen Boll: Ovtcharov zum dritten Mal German-Open-Sieger

Einstellen Kommentar Drucken

Tischtennis-Weltcupsieger Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat durch seinen dritten Triumph bei den German Open seine Stellung als derzeit stärkster Spieler der Welt untermauert.

Der Weltranglistendritte aus Hameln feierte im Halbfinale gegen den topgesetzten Vizeweltmeister und Weltranglistenzweiten Fan Zhendong durch ein 4:3 seinen ersten Erfolg über einen Spieler aus Chinas absoluter Spitzenklasse. "Ich kann gar nicht fassen, was für einen Lauf ich im Augenblick habe", sagte Ovtcharov. Lee sorgte durch Erfolge gegen den japanischen Weltranglistensechsten Jun Mizutani und Chinas Doppel-Weltmeister Xu Xin für eine Fortsetzung eines bemerkenswerten Favoritensterbens bei dem 210.000-Dollar-Turnier.

Comments