Skibbes Griechen verlieren in Kroatien 1:4

Einstellen Kommentar Drucken

Michael Skibbes Traum von einer Rückkehr zu einer WM nach 16 Jahren ist fast schon geplatzt. Aus Angst vor Ausschreitungen waren keine Auswärtsfans zugelassen, auch die Kroaten müssen beim Rückspiel am Sonntag in Piräus auf Anhang verzichten. Trotzdem verspielten sie auf recht fahrlässige Art gegen Island den Gruppensieg und haben deshalb seit einem Monat mit Zlatko Dalic einen neuen Nationaltrainer, der die Kroaten im fünften Playoff zum fünften Erfolg führen soll.

"Wir haben uns in beiden Halbzeiten durch Fehler schnell ins Hintertreffen gebracht, sonst wäre hier mehr drin gewesen. Natürlich kann der Fußball auch mal verrückte Geschichten schreiben, aber wir haben gesehen, dass Kroatien eine sehr gute Mannschaft hat". Gegen die Elf Skibbes, 2002 gemeinsam mit Teamchef Rudi Völler Vizeweltmeister, traf Luka Modric per Foulelfmeter zur Führung (13.). Nikola Kalinic (19.), der ehemalige Bundesliga-Spieler Ivan Perisic (33.) und Hoffenheims Offensivmann Andrej Kramaric (49.) erzielten die weiteren Tore für die Gastgeber. Allerdings war befürchtet worden, dass griechische Hooligans ohne Karten die Reise nach Zagreb antraten.

Comments