Formel 1 | Bewaffneter Überfall auf Mercedes-Teambus

Einstellen Kommentar Drucken

Vor dem Großen Preis von Brasilien in der Formel 1 hat es einen bewaffneten Überfall auf Mitglieder von Mercedes gegeben.

Der Brite fuhr am Freitag einen Streckenrekord und belegte jeweils Rang eins in den Trainingseinheiten. Dabei sei jedoch niemand verletzt worden.

Hamilton äußerte sich via Twitter geschockt: "Einige aus meinem Team wurden letzte Nacht mit Waffen bedroht, als sie den Circuit in Brasilien verließen". Das ist so erschreckend zu hören.

Hamilton richtete zudem einen Appell an den Weltverband Fia, sich mehr um die Sicherheit von Fahrern und Teammitgliedern zu kümmern: "Das passiert hier jedes Jahr". Auch auf einen Wagen des Internationalen Automobilverbandes sowie Wagen von Ferrari und Williams soll es versuchte Übergriffe gegeben haben.

Comments