Weltweit populäre Musik-App musical.ly ist verkauft worden

Einstellen Kommentar Drucken

Die vor allem unter Teenagern beliebte Social-Media-App Musical.ly hat den Exit geschafft. Nun ist die Spaß-App an eine chinesische Firma verkauft worden. Der Kaufpreis liegt nahe der Eine-Milliarde-Dollar-Grenze.

Welche Ziele Toutiao mit dem Kauf von Musical.ly verfolgt wurde bislang noch nicht bekanntgegeben.

Bloomberg setzte den Kaufpreis unter Berufung auf informierte Personen bei 800 Millionen Dollar an, das "Wall Street Journal" sprach von bis zu einer Milliarde Dollar.

Die Käufer von Beijing Bytedance Technology stehen hinter der chinesischen Nachrichten- und Unterhaltungsplattform Toutiao beziehungsweise Jinri Toutiao, was so viel bedeuten soll wie "Schlagzeilen" oder "Die Schlagzeilen von heute". Auf seinem tumblr-Profil schreibt das Unternehmen, dass das Team hinter der App der "Bytedance-Familie beitreten" werde. Die Plattform werde weiterbestehen und auch das Team werde bleiben.

Bei Musical.ly geht es darum, in maximal 15 Sekunden langen Clips die Lippen synchron zu Songs oder Filmzitaten zu bewegen. Musical.ly war vor rund drei Jahren in Shanghai gegründet worden. Der Dienst kommt nach jüngsten Angaben auf 60 Millionen mindestens einmal im Monat aktive Nutzer. Die Videos können verschieden bearbeitet und anschließend via Smartphone-App geteilt werden.

Comments