Rian Johnson soll neue "Star Wars"-Trilogie ins Kino bringen"

Einstellen Kommentar Drucken

Ihr Unternehmen gehört seit 2012 zum Disney-Konzern und ist unter anderem für die Star-Wars- und Indiana-Jones-Saga verantwortlich.

Das Unterhaltungsunternehmen habe soeben einen Vertrag mit Rian Johnson abgeschlossen, dem Regisseur der achten Episode "Star Wars 8 - Die letzten Jedi", sagte Disney-Manager Robert Iger am Donnerstag.

Der US-Unterhaltungsriese Disney hat Anlegern nach unerwartet schwachen Quartalszahlen mit der Ankündigung einer neuen "Star Wars"-Trilogie Mut gemacht". Zum Erscheinungsdatum wurden noch keine Angaben gemacht.

Die "Star Wars"-Neuigkeiten vertrieben an der Börse den Frust über die enttäuschenden Quartalszahlen".

Am Markt sorgten die Zahlen zunächst für schlechte Stimmung, die Aktie büßte nachbörslich zunächst 3,4 Prozent ein. Filmgeschäft und ESPN enttäuschtenWährend es für Disneys Themenparks weiter rund lief, spielten die Kabel- und TV-Sparte um den kriselnden Sportsender ESPN sowie das Filmgeschäft deutlich weniger Geld ein.

21st Century Fox: Schnappt sich Disney den Rivalen?

Der US-Sender CNBC hatte am Montag unter Berufung auf eingeweihte Kreise über entsprechende Verhandlungen berichtet. Die Gespräche sollen allerdings schon wieder beendet sein.

Comments