Peter Maffay zum 18. Mal an der Chartspitze

Einstellen Kommentar Drucken

Mit seinem "MTV Unplugged"-Album hat sich Peter Maffay direkt an die Spitze der deutschen Album-Charts gesetzt". Damit steht er zum 18. Mal mit einer Platte auf der Eins.

"Was wir machen, ist kein Einzelwettkampf, sondern Mannschaftssport. An diesem Erfolg sind viele Menschen beteiligt", erklärt Maffay selbst seinen Triumph. "Wir freuen uns gemeinsam über die 18te Nummer Eins". Neu auf der Zwei steigt Prinz Pi mit "Nichts war umsonst" ein.

Mit einem gesunden "Ego" ist Lina Larissa Strahl, kurz Lina, ausgestattet.

Weiter in den Charts: Österreichs HipHop-Export Dame spielt "Zukunftsmusik" auf vier; "Hitman" Veysel trifft die siebte Position. Sie schnellt hinter den Bronzegewinnern von Santiano ("Im Auge des Sturms") an die vierte Stelle. Dies ist bereits die fünfte Woche in Folge für den Baden-Württemberger. Auch seine Verfolger bleiben dieselben: Der Song "Havana" von Camila Cabello feat. 21 Savage ("rockstar"). Den besten Neueinstieg schafft das Deutschrap-Duo Kollegah & Farid Bang ("Gamechanger") auf dem sechsten Rang. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege.

Comments