Autofahrer rast in Menschenmenge - drei Verletzte

Einstellen Kommentar Drucken

Toulouse In Frankreich fährt ein Auto in eine Menschengruppe. Bei der Schwerverletzten soll es sich um eine 23-jährige Frau handeln, meldete die Nachrichtenagentur AFP.

Wie die französische Polizei mitteilte, seien drei Studenten verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Der Mann habe "vorsätzlich" gehandelt, hieß es, er wurde bereits festgenommen. Die Hintergründe seiner Tat sind noch unklar. Der Mann sei von den Behörden nicht in der Datenbank möglicher Gefährder für die Staatssicherheit geführt worden - darin werden etwa Menschen geführt, denen terroristische Absichten zugetraut werden. Aus Polizeikreise hieß es, dass dies noch überprüft werde. Zu seinen möglichen Motiven machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Den Angaben zufolge gibt es Fragen zum psychischen Zustand des Mannes - er habe gesagt, dass er schizophren sei. Drei Studenten seien dabei verletzt worden, einer von ihnen schwer, teilte die Polizei in Blagnac bei Toulouse mit.

Comments