Seminar über Herzinsuffizienz

Einstellen Kommentar Drucken

In diesem Jahr lautet das Motto "Das schwache Herz - Diagnose und Therapie der Herzschwäche".

Im Rahmen der bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung findet am Mittwoch, 15. November, ab 18 Uhr in der Cafeteria im Eberner Krankenhaus ein Gesundheitsvortrag der Volkshochschule (VHS) und der Haßberg-Kliniken statt. "Alleine in Deutschland wird die Zahl der Menschen, die an einer Herzschwäche leiden, auf zwei bis drei Millionen geschätzt", erklärt Ants Lohmus. 300000 kommen jedes Jahr neu hinzu.

Die gute Nachricht: In den vergangenen Jahren sind große Fortschritte bei den Therapiemöglichkeiten erzielt worden. Früher stand man der Herzschwäche fast hilflos gegenüber.

Allerdings sei es ein großes Problem, dass die Patienten die Herzschwäche und die damit verbundenen Beschwerden wie Leistungsabfall, Atemnot und geschwollene Beine oft als altersbedingt resigniert hinnehmen und nicht wissen, dass dagegen etwas getan werden kann.

Mit dem Seminar wolle man Aufklärungsarbeit in der Öffentlichkeit leisten und über Vorsorge, Diagnostik und Therapie der Herzinsuffizienz reden und über den heutigen Stand der Medizin auf diesem Gebiet informieren.

Uhr: Was ist chronische Herzschwäche, was sind die Ursachen, Dr. Es ist zudem möglich, sich vor Ort seinen Blutdruck bestimmen zu lassen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wann zum Hausarzt? Wann zum Kardiologen?

Ergänzende Therapie zu Medikamenten - Sport, Telemedizin - Was ist erlaubt?

Comments