Amazon Fresh startet offiziell in München

Einstellen Kommentar Drucken

Amazon Fresh, der Lebensmittel-Lieferdienst des Online-Riesen Amazon, scheint in Deutschland einen vielversprechenden Start hingelegt zu haben.

München. Wochenlang war darüber spekuliert worden, jetzt ist es offziell: Amazon startet ab sofort mit Amazon Fresh in München. So befinden sich unter anderem auch Produkte von Elly Seidl, der Zimtschneckenfabrik sowie ausgewählter Stände des Viktualienmarkts wie Gewürzwerk oder Tölzer Kasladen im Angebot. 300.000 Artikel bietet die Plattform, davon sind 100.000 Lebensmittel.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, bezieht Amazon Fresh künftig auch in München Stellung. "Wir sind uns sicher, dass die Feinkostartikel von Dallmayr, die Gewürzwerk-Mischungen vom Viktualienmarkt sowie das Angebot weiterer Lieblingsläden den Geschmack der Münchener treffen".

Den Dienst von Amazon Fresh können Prime User aus München ab sofort von Montag bis Samstag in Anspruch nehmen.

Wird die Bestellung bis mittags über die Amazon-Webseite oder -App aufgegeben, soll sie garantiert bis zum Abendessen ankommen.

Amazon Fresh ist auch in München nur für Prime-Mitglieder verfügbar, die zusätzlich ein monatliches Fresh-Abo für 9,99 Euro abschließen.

Um das Angebot nutzen zu können, müssen die Kunden Mitglieder des Amazon-Prime-Programms sein. Bei Einkäufen bis zu 50 Euro fallen zudem noch Liefergebühren von 4,99 Euro an.

Im Münchner Stadtgebiet können Prime-Mitglieder ab heute ihre Lebensmittel bei Amazon Fresh bestellen.

In Berlin und Potsdam ist Amazon Fresh bereits seit Mai dieses Jahres verfügbar. Wir zeigen, wie es hinter den Kulissen aussieht und wie die Pläne des E-Commerce-Giganten aussehen.

Comments