NBA-Profi will Teamkollegen schlagen - und bricht sich Kiefer

Einstellen Kommentar Drucken

Grund ist eine Verletzung, die sich der Spanier beim Training zugezogen hat. Laut Vereinsangaben muss Mirotic operiert werden, er fällt für mehrere Wochen aus.

Im Dienstags-Training der Bulls begann die Situation zwischen Mirotic und Teamkollege Bobby Portis laut ESPN anfänglich mit üblichem Trashtalk. Erfolglos, denn dieser wehrte sich - und traf den Mannschaftskollegen dabei im Gesicht.

Die bittere Diagnose: Neben Frakturen im Oberkiefer erlitt der 26-Jährige eine Gehirnerschütterung. Es könnte eine schwierige für das Team aus Chicago werden. Mirotic blieb mehrere Minuten auf dem Boden liegen und wurde später ins Krankenhaus gebracht.

Der Geschäftsführer der Bulls, Gar Forman, war vor Ort und beobachtete die Auseinandersetzung zwischen beiden Spielern mit eigenen Augen. Eigentlich war Mirotic für den Starter-Posten vorgesehen.

Mittlerweile wurde bekannt, die Chicago Bulls Bobby Portis noch vor dem Start in die neue Basketball-Saison intern für acht Spiele gesperrt haben. Die Chicago Bulls, Klub des deutschen Nationalspielers Paul Zipser, beraten über Disziplinarmaßnahmen.

Comments