Österreich steht vor der Wahl: Kurz, Kern oder Strache?

Einstellen Kommentar Drucken

Breiten Raum nahmen erneut die Flüchtlingskrise und ihre Folgen ein. Weitgehende Einigkeit herrschte darüber, dass die Sozialsysteme künftig für Migranten weniger attraktiv sein sollten. Der Spitzenkandidat der konservativen ÖVP, Kurz, will die illegale Einwanderung stoppen und der Chef der rechtsgerichteten FPÖ, Strache, will für Asylbewerber Sach- statt Geldleistungen durchsetzen.

Wien. Fünf Monate nach dem Bruch der rot-schwarzen Koalition wählen die Österreicher am Sonntag vorzeitig ein neues Parlament. Nach bisherigen Umfragen gilt Kurz als Favorit im Rennen um die Kanzlerschaft. Die FPÖ hatte 1999 mit 26,9 Prozent ihr bisher bestes Resultat erzielt. Die Sozialdemokraten hoffen auf einen erfolgreichen Endspurt um die Wählerstimmen.

Comments