Mann aus Niedersachsen stirbt bei Absturz von Sportflugzeug

Einstellen Kommentar Drucken

Beim Absturz eines Sportflugzeugs im mittelhessischen Grebenhain ist am Freitag der Pilot aus Niedersachsen ums Leben gekommen.

An der Absturzstelle fanden die Helfer auch den Leichnam eines 66 Jahre alten Mannes, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Piloten handeln dürfte. Die Maschine krachte nach Angaben der Beamten in einen dicht bewachsenen Laubwald zwischen Ilbeshausen-Hochwaldhausen und Grebenhain-Oberwald.

Ob weitere Personen an dem Unfall beteiligt waren, ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Augenzeugen hatten die Polizei informiert.

Update, 17 Uhr: Bei dem verunglückten Flugzeug handelt es sich um ein zweisitziges Ultraleichtflugzeug der Marke "Aerospool", Modell "Dynamic", wie das Polizeipräsidium Osthessen weiter mitteilte. Dort hatte das Flugzeug beim Absturz einige Baumwipfel gestreift, bevor es am Boden aufschlug und Feuer fing. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Das Luftfahrtbundesamt wurde eingeschaltet.

Comments