Aufruf zu Twitter-Boykott nach Sperre von Rose McGowan

Einstellen Kommentar Drucken

Wollen die Hollywood-Bosse und Star-Schauspieler Ben Affleck (45, "Argo") Rose McGowan (44, "Planet Terror") zum Schweigen bringen? Das glaubt zumindest die "Charmed - Zauberhafte Hexen"-Darstellerin". McGowan war selbst eines der Opfer von Weinstein. Ich habe ihm gesagt, dass er damit aufhören soll', sagtest du mir ins Gesicht [vor/bei] der Pressekonferenz, zu der ich nach der Belästigung gehen sollte.

McGowan hatte im Skandal um Weinstein auch schwere Vorwürfe gegen Amazon-Chef Jeff Bezos erhoben hat.

Weil Twitter den Account der Schauspielerin Rose McGowan vorübergehend gesperrt hatte, steht das Netzwerk nun unter Kritik. Von dem Kurznachrichtendienst habe sie die Anweisung erhalten, Nachrichten, die gegen die Richtlinien des Dienstes verstoßen, zu löschen, um wieder twittern zu können.

Stumm machen lassen will sich die Schauspielerin offensichtlich nicht.

Comments