WHO: Zahl der fettleibigen Kinder gestiegen

Einstellen Kommentar Drucken

Wegen des weltweiten Bevölkerungswachstums gibt es heute generell weitaus mehr Kinder als vor 40 Jahren - die Zunahme bei Übergewicht und Fettleibigkeit wird in den WHO-Daten aber auch prozentual sehr deutlich. Das berichten die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Imperial College London zum heutigen Welt-Adipositas-Tag im Fachblatt "The Lancet".

In Ländern mit hohen Einkommen verharren die Zahlen auf hohem Niveau. Ein Abo ist nicht nötig. Demnach galten im vergangenen Jahr rund 124 Millionen Mädchen und Jungen als fettleibig - auch in ärmeren Ländern sei die Zahl angestiegen.

Werbung für ungesunde Snacks, hohe Preise für gesunde Nahrungsmittel und weniger Bewegung haben laut WHO zu diesem Anstieg beigetragen.

Comments