Mann kletterte auf die Hohenzollernbrücke in Köln

Einstellen Kommentar Drucken

Dort habe er mit Zetteln um sich geworfen, auf denen Gedichte in arabischer Schrift gestanden hätten.

Nachdem eine Dolmetscherin Kontakt zu ihm aufnehmen konnte, sei er dann selbstständig wieder heruntergeklettert und von Polizisten in Empfang genommen worden.

Die Polizei war an der Hohenzollernbrücke im Einsatz, da ein Mann auf einen Brückenbogen geklettert war.

Die Polizei war durch einen Anruf gegen 16.40 Uhr auf den Mann aufmerksam geworden. "Wir wissen nicht, was er will", sagte eine Sprecherin. Als die Beamten an der Brücke ankamen, verlangte er nach einem Dolmetscher. Der Iraner, der inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, muss nun mit einer Anzeige wegen Störung öffentlicher Betriebe rechnen.

Der Iraner sorgte mit seiner Aktion mitten im Berufsverkehr für zahlreiche Zugverspätungen und Umleitungen im Rheinland.

Ein Mann klettert auf einen der Stahlbogen der Hohenzollernbrücke in Köln – der Bahnverkehr ist zur Feierabendzeit gestört. Die Deutsche Bahn schrieb auf Twitter von Umleitungen und Verspätungen.

Augenzeugen berichteten von vollen Bahnsteigen im Hauptbahnhof während der Sperrung.

Köln. Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof musste gesperrt werden.

Comments