Säureattacke auf US-Touristinnen in Marseille

Einstellen Kommentar Drucken

Auf dem Hauptbahnhof der französischen Stadt Marseille sind am Sonntag vier amerikanische Touristinnen mit Säure angegriffen worden.

Zwei der vier Touristen aus den USA wurden bei dem Angriff vom Vormittag im Bahnhof Saint Charles mit Säure im Gesicht getroffen, die beiden anderen erlitten Schocks. Ein 41-jährige Frau ist festgenommen worden. Bei der Substanz hat es sich gemäss der Regionalzeitung "La Provence" um Salzsäure gehandelt. Die vier jungen Frauen, alle in ihren Zwanzigern, hatten von Marseille nach Paris reisen wollen. Gemäss der Polizei ist die Tatverdächtige psychisch gestört, berichtet "20 minutes". Die Polizei geht nicht von einer Terrorattacke aus. Die zwei Verletzten wurden ins Spital gebracht.

Comments