Mann bei SEK-Einsatz im Landkreis Bayreuth festgenommen

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Wohnhaus in Plankenfels war über mehrere hundert Meter von der Polizei abgesperrt. Auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte an.

Nach unbestätigten Informationen des Nordbayerischen Kuriers hatte ein Mann eine Frau in seine Gewalt gebracht. "Wir wussten nicht, was der Inhalt der Meldung war", bestätigte Mettke. "Wir haben die Spezialkräfte vorsichtshalber angefordert", sagte Mettke.

Mitten im Ort, gegenüber des Landgasthofes Goldenes Lamm, wurde ein Privatwohnhaus abgeriegelt und ein Sicherheitsbereich an der Hauptstraße eingerichtet. Spezialeinheiten riegelten das Zentrum ab und nahmen einen 44-jährigen Jäger fest. Verletzt wurde niemand. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

Es wurde eine Evakuierungsaktion der Menschen gestartet, die sich im Gasthof Goldenes Lamm aufgehalten hatten: Die Wirtsfamilie und zwölf Gäste verließen das Gebäude unter Polizeischutz. Ein Mann, der Waffenbesitzer ist, wurde festgenommen. Die Frau wurde zu einem Auto geführt. Die Beamten konnten den Deutschen letztlich widerstandslos festnehmen, wie ein Polizeisprecher sagte.

In dem Haus soll es laut Nachbarn schon häufiger zu Polizei-Einsätzen gekommen sein, Bewohner sollen mit dem Drogenmilieu in Berührung gekommen sein. Die Zufahrt nach Plankenfels ist wieder möglich.

"Wir mussten von einer Bedrohungslage ausgehen", sagte der Polizeisprecher.

Die gesamte Situation blieb zunächst aufgrund von Sprachbarrieren weiterhin sehr unklar.

Gegen 14 Uhr war ein Notruf eingegangen, der befürchten ließ, dass eine Hausbewohnerin mit einer Waffe bedroht werde. Klar war nur: Jemand könnte von dem 44-Jährigen bedroht werden. Ob es sich wie gemutmaßt um eine Geiselnahme handelte, blieb weiterhin offen. Die Polizei stellte die im Haus aufgefundenen Waffen sicher.

Die Staatsanwaltschaft Bayreuth und die Kripo haben die Ermittlungen übernommen.

Am Samstag teilte die Polizei mit, dass sich der Mann wieder auf freiem Fuß befinde. Derzeit bestehen keine Verdachtsmomente, die einen Haftbefehl rechtfertigen würden.

Comments