Kevin Hart entschuldigt sich für Affäre bei seiner Ehefrau

Einstellen Kommentar Drucken

Kevin Hart zeigt Reue und bittet seine Frau und Kinder um Verzeihung. Freiwillig hat er seinen Fehltritt jedoch nicht gebeichtet.

"Es ist ein beschissener Moment, wenn du weißt, etwas falsch gemacht zu haben und es keine Entschuldigungen für dein falsches Verhalten gibt".

Hart hat bereits zwei Kinder aus einer früheren Ehe. Insbesondere entschuldigt er sich bei seiner schwangeren Frau Eniko Parrish sowie seinen Kindern. Zunächst hatte Bild.de am Sonntag über Video und Instagram-Eintrag berichtet.

Hart stellte auf Instagram einen Entschuldigungs-Clip online, in dem er erklärt, dass eine namentlich nicht genannte Person versucht hat, ihn mit einem außerehelichen Sex-Tape zu erpressen und finanziellen Gewinn daraus zu schlagen.

Er sei "gerade an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich zur Zielscheibe geworden bin", teilte der US-Comedian mit. Vor einiger Zeit habe ich das nicht getan, ich bin eben nicht perfekt. "Ich traf eine Fehlentscheidung und begab mich selbst in ein Umfeld, wo schlechte Sachen passieren können".

Weiter sagt Hart, dass er die Menschen verletzt hat, die ihm am nächsten stehen.

Sein Sprecher bestätigte dem Magazin People: "Jemand hat versucht, Kevin zu erpressen, und ist damit gescheitert. Da die Strafverfolgungsbehörden noch ermitteln, können wir aktuell nichts weiter dazu sagen, um die Untersuchungen nicht zu beeinträchtigen".

Comments