Elfjähriger mäht für Trump den Rasen

Einstellen Kommentar Drucken

Der elf Jahre alte Frank "FX" Giaccio aus dem US-Bundesstaat Virginia hat - wie versprochen - für Donald Trump den Rasen des Weißen Hauses gemäht.

In dem Schreiben bot er sich als Landschaftsgärtner für den Amtssitz des US-Präsidenten an und verkaufte das als Akt des Patriotismus.

Frank Giaccio hatte dem US-Präsidenten vor einigen Wochen per Brief angeboten, zu zeigen, wozu junge Leute wie er im Stande seien.

"Ich bewundere Ihren geschäftlichen Hintergrund, und ich möchte mein eigenes Business starten", hieß es in dem Brief.

Donald Trump Frank Giaccio Weißes Haus
Donald Trump und Frank Giaccio am Weißen Haus

Am Freitag durfte der Bub nun den Mäher über das Gras im Rosengarten des Weißen Hauses rattern lassen.

Trump ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und ließ sich in strahlender Spätsommersonne neben dem kurzbehosten Jungen fotografieren. Sanders teilte mit, dass "sich der Präsident verpflichtet fühlt, den amerikanischen Traum für Kinder wie Frank am Leben zu erhalten".

Frank posierte mit seinem Vater auch in Trumps Amtszimmer. Ob er dem Elfjährigen vielleicht doch etwas für Rasenmähen bezahlte, wurde nicht bekannt. Der National Park Service würde ihm die Note Eins mit Stern geben.

Comments