VfB-Kapitän muss nach Brüchen im Gesicht operiert werden

Einstellen Kommentar Drucken

Nach der weiteren Erstversorgung noch am Platz wurde der VfB-Kapitän umgehend ins Krankenhaus gebracht.

Dort ergeben die Untersuchungen, dass sich Gentner den unteren und seitlichen Augenhöhlenboden, das Nasenbein sowie den Oberkiefer gebrochen hat. Er wird in Kürze operiert werden und danach lange fehlen.

VfB-Vorstand Michael Reschke ist geschockt: "Es ist eine sehr bittere Nachricht sowohl für Gente und seine Familie als auch für uns". Christian bekommt alle Zeit von uns, um vollständig fit zu werden. "Wir stehen noch alle unter Schock und können uns nicht so über den Sieg freuen, wir sind noch alle bei unserem Captain", führte Wolf weiter aus.

Minute springt Gäste-Goalie Casteels zum Ball und erwischt Gentner mit dem Knie im Gesicht. Gentner blieb minutenlang liegen, Fotos zeigen das Blut in seinem Gesicht, das zugeschwollene rechte Auge, die verschobene Nase.

TV-Experte Markus Merk meinte bei Sky, Casteels hätte "mindestens Gelb" sehen müssen. Das Knie des herausstürmenden Belgiers traf den Stuttgarter am Kopf.

Er sagte weiter: "Regeltechnisch ist die Entscheidung zwar grenzwertig, aber vertretbar, auch wenn der Zusammenprall schlimm aussieht und die schwere Verletzung von Christian Gentner, dem wir eine baldige Genesung wünschen, mehr als bedauerlich ist". DFB-Schiedsrichterchef Hellmut Krug erklärte, Referee Guido Winkmann (Kerken) habe die Szene "als unglücklichen Zusammenprall gewertet" und Video-Assistent Deniz Aytekin diese Sichtweise auf Nachfrage bestätigt.

Comments