RB Leipzig bangt weiter um Keita-Einsatz

Einstellen Kommentar Drucken

Vor dem Champions League-Debüt am morgigen Mittwoch muss RB Leipzig einen empfindlichen personellen Rückschlag hinnehmen. Nach Angaben von RB befand er sich zwei Tage vor dem Heimspiel gegen AS Monaco (20.45 Uhr) weiter in Behandlung und trainierte individuell. Der defensive Mittelfeldakteur nahm am Dienstag zwar das Abschlusstraining auf - der 22-Jährige musste dieses aber wieder abbrechen. "Er wird wahrscheinlich nicht spielen können", so der österreichische Coach. Keita startete in der Premierensaison der Leipziger in der Bundesliga voll durch und stand in der kicker-Rangliste im defensiven Mittelfeld sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde ganz oben.

Leipziger Erfolgsgaranten Der Einsatz von Naby Keita gegen Monaco steht auf der Kippe Nationalstürmer Timo Werner wird offenbar heftig von Real Madrid umworben

Leipzig investierte im Sommer 53 Millionen Euro in neue Spieler, gab allein 18 für Rekord-Einkauf Kevin Kampl aus. Der Ex-Leverkusener wurde beim 2:0-Sieg der Leipziger am vergangenen Freitag beim Hamburger SV eingewechselt. "Das ist ein Meilenstein für die Stadt", herrscht auch bei Trainer Ralph Hasenhüttl eine riesige Vorfreude.

Comments